Dein Vormittag: Polens Regierung und der Umgang mit Kritik | Audio der Sendung vom 20.02.2018 10:00 Uhr (20.2.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki ; Foto: imago/Jürgen Heinrich, Quelle: imago/Jürgen Heinrich

Dein Vormittag

Polens Regierung und der Umgang mit Kritik

20.02.2018 | 6 Min. | Verfügbar bis 20.02.2019 | Quelle: radioBERLIN 88,8

Die rechtskonservative polnische Regierung sorgt im Ausland derzeit immer wieder für Schlagzeilen: Der polnische Ministerpräsident sorgte bei der Sicherheitskonferenz in München für einen Eklat. Er sprach im Zusammenhang mit dem Holocaust von "jüdischen Mittätern". Zuvor hatte die Regierung alle Auslandspolen aufgefordert, Landsleute zu denunzieren, die sich kritisch über Polen äußern. Was hinter dieser Politik steckt und wie er mit der aktuellen Entwicklungen umgeht, das hat der polnische Journalist Dr. Piotr Olszoka mit Ingo Hoppe in "Dein Vormittag" besprochen.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: