Nahaufnahme: Fukushima: Weit entfernt vom Alltag | Audio der Sendung vom 12.03.2018 09:45 Uhr (12.3.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Fukushima - Luftaufnahme vom 8. März 2018 (Bild: imago/Richard Atrero de Guzman), Quelle: imago/Richard Atrero de Guzman

Nahaufnahme

Fukushima: Weit entfernt vom Alltag

12.03.2018 | 7 Min. | Verfügbar bis 12.03.2022 | Quelle: Inforadio vom rbb

Es war der Super-GAU in Japan: In gleich drei Reaktoren des Atomkraftwerks Fukushima Daiichi kam es nach dem schweren Erdbeben und dem Tsunami vom 11. März 2011 zur Kernschmelze. Radioaktive Stoffe wurden in großen Mengen frei, weite Gebiete mussten evakuiert werden. Die Aufräumarbeiten in der Region werden wohl noch Jahr­zehnte dauern. Von der Rückkehr in ein normales Leben kann auf absehbare Zeit kaum die Rede sein, auch wenn die Regierung langsam weitere Gebiete wieder frei gibt. Jürgen Hanefeld hat sich vor Ort umgesehen.

Darstellung: