Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

SWR1 Der Abend Bild

SWR1 Der Abend

Über abstruse Verschwörungstheorien

16.03.2017 | 26 Min. | Quelle: SWR

Bill Gates ist der Teufel und die US Air Force hält Außerirdische versteckt - über abstruse Verschwörungstheorien und warum so viele gerne an sie glauben Dass Elvis lebt, und es Bielefeld gar nicht gibt, sind recht bekannte Theorien, die man mit einem Schmunzeln zur Kenntnis nehmen kann. Doch gibt es viele Menschen, die überall Geheimnisse wittern, die von irgendwelchen Regierungen oder Organisationen aus irgendwelchen Gründen bewusst unter Verschluss gehalten werden. Zum Beispiel, dass das Ebola-Virus in Geheimlabors entwickelt wurde, um in Afrika zur Geburtenkontrolle eingesetzt zu werden. Diese Theorie gibt es übrigens auch in der AIDS-Variante - je nach dem was man so glauben möchte. Ebenso die Sache mit der Mondlandung, die es nach Meinung vieler Menschen nie gegeben hat. Alles nur im Filmstudio vorgetäuscht und Teil eines finsteren Plans zur Täuschung der Menschheit. Warum sind viele Menschen so empfänglich für solche Mythen? Darüber reden wir mit dem Arzt und Buchautor Thomas Grüter, der außerdem erklärt, was eine gute Verschwörungstheorie ausmacht, und wie schnell sie heute via Internet in die Welt gesetzt werden kann. Und wir sprechen mit Achim Held, der als Student in den 90er Jahren aus Spaß das Märchen "Bielefeld gibt es nicht" in die Welt setzte, und heute noch staunt, wie es sich verbreitet hat.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Darstellung: