Sportschau: Theresa Enke: "Depression hat nichts mit Schwäche zu tun" | Audio der Sendung vom 14.03.2018 15:27 Uhr (14.3.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Theresa Enke, Quelle: imago/Kaletta

Sportschau

Theresa Enke: "Depression hat nichts mit Schwäche zu tun"

14.03.2018 | 4 Min. | Verfügbar bis 14.03.2019 | Quelle: ARD

Im Jahr 2009 nahm sich der depressive Fußball-Profi Robert Enke das Leben. Theresa Enke ist Vorsitzende der Stiftung, die nach ihrem verstorbenen Mann benannt wurde und sich für die Erforschung und Behandlung von Depressionen einsetzt.

Darstellung: