Umgeschichtet: Völkermord an Herero und Nama | Audio der Sendung vom 25.03.2017 13:44 Uhr (25.3.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Unterspülter Bahndamm zwischen Keetmanshoop und Lüderitz, Fotografie um 1910 (Bild: Deutsches Historisches Museum), Quelle: Inforadio vom rbb

Umgeschichtet

Völkermord an Herero und Nama

25.03.2017 | 15 Min. | Verfügbar bis 25.03.2018 | Quelle: Inforadio vom rbb

Kolonialgeschichte war lange Zeit kein weit verbreitetes Diskussionsthema in der deutschen Gesellschaft. Das ändert sich gerade. Die offizielle Ankündigung der Bundesregierung, das Kriegsgeschehen gegen die Herero und Nama im heutigen Namibia ab 1904 als Völkermord zu werten sowie die Verhandlungen über eine offizielle Entschuldigung haben die Alltagsberichterstattung der Medien erreicht. Am 20. März fand im Rahmen der Sonderausstellung "Deutscher Kolonialismus" des Deutschen Historischen Museums eine Podiumsdiskussion zum Thema statt - Ausschnitte daraus sind in dieser Ausgabe "Umgeschichtet" zu hören.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: