Vis a vis: Bunt, schrill und niemals angepasst | Audio der Sendung vom 07.03.2018 10:45 Uhr (7.3.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Friseur und Schauspieler Frank Schäfer bei einer radioeins-Veranstaltung 2009 (Bild: imago/Seeliger), Quelle: imago

Vis a vis

Bunt, schrill und niemals angepasst

07.03.2018 | 12 Min. | Verfügbar bis 07.03.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Langweilig war es in Frank Schäfers Leben bisher wirklich nicht. Der Sohn des berühmten  DDR-Schauspielers Gerd E. Schäfer hätte ein ruhiges, privilegiertes Dasein fristen können, doch er entschied sich für einen anderen Weg: Mit gefärbten Haaren, auffälligem Make-up, wilder Mode, Punk, jeder Menge Partys und einer Karriere als Berliner Szene-Friseur. Doch es war nicht immer alles bunt: Schäfer erlebte häufig Repressalien durch Stasi und Polizei. Von all dem erzählt er nun in seiner Autobiografie - und im Gespräch mit Magdalena Bienert.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: