TV - Live: Der 24/7 Livestream des Senders ARTE deutsch (zeitgleiche Online-/Live-Übertragung des Fernsehsignals von ARTE deutsch)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Programm

07:40
Xenius: Obst und Gemüse

JETZT

Wie gut ist die Massenware? - Wässrige Tomaten, zuckersüße Karotten, die immer gleichen Apfelsorten und Klagen wie „Es gibt keine richtigen Tomaten mehr!“ Tatsächlich hat das massenproduzierte Gemüse oft wenig mit ursprünglichen Sorten zu tun. Bitterstoffe und Saures sind weggezüchtet. Es gibt immer weniger unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten. Welche Auswirkungen hat die Massenproduktion auf die Umwelt, auf den Geschmack – und die Gesundheit? „Xenius“ hat Deutschlands größtes Gewächshaus besucht, einen Züchter alter Gemüsesorten getroffen und Wissenschaftler befragt, die nach verlorenen Apfelsorten fahnden. Moderation: Carolin Matzko und Gunnar Mergner

08:10
Reise durch Amerika

Chesapeake Bay - Die größte Flussmündung der USA - In dieser Folge begibt sich Yetman nach Nordamerika zu einem der eindrucksvollsten Meereslebensräume der Welt, der Chesapeake Bay. Einst eine der ergiebigsten Meeresressourcen, wird die Bucht heute von einer Vielzahl an Verschmutzungsquellen bedroht. Wissenschaftler hoffen nun auf die Rettung durch ein kleines Schalentier: die bescheidene Auster.

08:35
Expedition Mittelmeer (2/5)

Grenzgänger - Das Mittelmeer ist einer der vielfältigsten und erstaunlichsten Lebensräume der Erde und Reiseziel von Millionen Menschen. Seine Entstehung, seine Tierwelt und die Spuren, die der Mensch über Jahrtausende hinterlassen hat, sind noch voller Geheimnisse. Zwei Expeditionsteams, eines zu Wasser, eines an Land, haben sich aufgemacht, um die Rätsel des Mittelmeers unter und über Wasser zu ergründen, um Tieren zu begegnen und in die entlegensten Winkel vorzustoßen. Die Reiseroute beginnt diesmal an den Toren des Mittelmeers vor der Meerenge von Gibraltar und führt bis nach Marokko.

09:20
Die Anfänge der Menschheit (1/3)

Vom Affen zum Menschen - Die erste Folge von "Die Anfänge der Menschheit" hat "Selam" zum Gegenstand, ein Fossil, das im Jahr 2000 in Äthiopien gefunden wurde: Selam, ein vor etwa 3,3 Millionen Jahren verstorbenes Mädchen, gehörte der Art des Australopithecus afarensis an, jener Art, von der die Mehrzahl der Spezialisten meint, dass der Mensch aus ihr hervorgegangen sei. Der kleinwüchsige, zweifüßige Hominide ähnelte noch sehr dem Schimpansen. Zu dieser Art gehört auch die berühmte Lucy, die Wissenschaftler 1974 vier Kilometer vom Selam-Fundort entfernt entdeckt hatten.

10:10
Die Anfänge der Menschheit (2/3)

Familienbande - Die Hominiden bevölkerten Millionen von Jahren die Wälder und Savannen Afrikas, bis vor etwa zwei Millionen Jahren eine neue Art entstand, die mit im Tierreich unbekannten Eigenschaften ausgestattet war: der Homo erectus, einer der ersten Vertreter der Gattung Mensch. Die zweite Folge von "Die Anfänge der Menschheit" untersucht das erste dem menschlichen schon sehr ähnliche Skelett des sogenannten Turkana Boy, eines männlichen Individuums, das vor etwa 1,6 Millionen Jahren in Kenia lebte.

Darstellung: