Aktuelle Stunde: Polizist soll Maklerin verprügelt haben | Video der Sendung vom 22.11.2017 18:45 Uhr (22.11.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Eine Haustür, die geöffnet wird, Quelle: WDR

Aktuelle Stunde

Polizist soll Maklerin verprügelt haben

22.11.2017 | 3 Min. | Verfügbar bis 22.11.2018 | Quelle: WDR

Eine 65-jährige Maklerin wollte für Kunden ein Haus in Köln anbieten. Unter den Interessenten war ein Polizist mit seiner Familie. Der war nach Angaben der Maklerin aber so aufdringlich, dass sie ihm keinen Zugang zu dem Haus gewähren wollte. Die 65-jährige berichtet, dass der Mann aber den Zugang erzwingen wollte, indem er seinen Dienstausweis zücke, den Fuß in die Tür stellte und die Maklerin gegen eine Wand drückte. Dabei erlitt die Frau Hämatome. Der Polizist behauptet jetzt, die Frau habe ihn angegriffen, als er ihre Personalien überprüfen wollte. Die Staatsanwaltschaft Bonn hatte das Verfahren gegen den Polizisten bereits wenige Tage später eingestellt. Erst nach massiven Protesten des Anwaltes der Maklerin wird jetzt doch wieder gegen den Beamten ermittelt.

Darstellung: