Asante - Danke: Sternstunden für Kenias Kinder | Video der Sendung vom 01.12.2017 22:20 Uhr (1.12.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Schutz vor der Sonne und dem Regen - unter dem Schirm. | Bild: BR/Angela Witt, Quelle: BR/Angela Witt

Sternstunden für Kenias Kinder

01.12.2017 | 43 Min. | Verfügbar bis 01.12.2018 | Quelle: Bayerischer Rundfunk 2017

Zwei Millionen Waisenkinder bei 40 Millionen Einwohnern - das Massensterben durch Aids hat Kenias Gesellschaft nachhaltig verändert. Kaum eine Familie, die nicht an den Folgen einer HIV-Infektion zu leiden hat. Seit über zehn Jahren begleitet der BR die Arbeit von Schwester Luise Radlmeier. Die Oberbayerin lebt seit 1956 in Afrika, zuletzt lehrte sie an der Uni Nairobi. Doch aus dem Ruhestand wurde nichts. Denn immer mehr Waisenkinder brauchten eine Bleibe, und die Dominikanerin nahm alle auf.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: