Die Kirche bleibt im Dorf: Folge 7: Eberle (AD) | Video der Sendung vom 22.12.2017 03:40 Uhr (22.12.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Darsteller der Serie "Die Kirche bleibt im Dorf" (mit Audiodeskription), Quelle: SWR

Die Kirche bleibt im Dorf

Folge 7: Eberle (AD)

22.12.2017 | 28 Min. | Verfügbar bis 31.12.2018 | Quelle: SWR

Kai-Uwe Köster hat von seiner neuen Haushälterin Sola die Briefe erhalten, die sein durchgedrehter Vorgänger Erwin Eberle aus der Psychiatrie schreibt. Entnervt von all dem Ungereimten, das die Ober- und Unterrieslinger ihm erzählen, besucht Kai-Uwe den Amtsvorgänger. Dummerweise war Elisabeth Rossbauer schneller. Um ihre Geheimnisse zu schützen, muss sie verhindern, dass Eberle entlassen wird und nötigt ihn, einen ihrer ganz speziellen Kuchen zu essen. Mit verheerenden Folgen für Eberles Gemütsverfassung. Dass er wegen seines Zustands der einzige ist, der die Anwesenheit des Geistes von Ludwig Rossbauer erkennen kann, gibt ihm den Rest. Eberle bleibt in der Geschlossenen und Elisabeth kann noch einmal aufatmen ...

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: