Frau tv: Umstrittenes Urteil - Informationen über Abtreibung | Video der Sendung vom 14.12.2017 22:10 Uhr (14.12.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Abtreibung, Quelle: WDR

Frau tv

Umstrittenes Urteil - Informationen über Abtreibung

14.12.2017 | 7 Min. | Verfügbar bis 14.12.2018 | Quelle: WDR

Ende November wurde die Ärztin Kristina Hänel vor dem Landgericht Gießen zu 6.000 Euro Strafe verurteilt, weil sie im Netz für Schwangerschaftsabbrüche geworben haben soll. Der Fall ist höchst umstritten und heizt die jahrzehntelange Debatte zwischen Befürwortern von Selbstbestimmungsrechten der Frauen und Abtreibungsgegnern an. Kristina Hänel, selbst Mutter und Großmutter, muss sich nun rechtfertigen, warum sie auf ihrer Webseite Frauen in Not Beratung und Hilfe anbietet. Basis für das Urteil ist der Paragraf 219a des Strafgesetzbuches, auf den sich das Gericht beruft. Und der stammt von 1933. Was sind die Folgen dieses Urteils? Autor/-in: Klaus Kuderer

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Darstellung: