Kontraste: Kriegstrauma nach Kampfeinsatz | Video der Sendung vom 03.03.2016 21:45 Uhr (3.3.16)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kriegstrauma nach Kampfeinsatz - Bundeswehrsoldaten kämpfen um Entschädigung (Quelle: rbb), Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Kontraste

Kriegstrauma nach Kampfeinsatz

03.03.2016 | 10 Min. | Verfügbar bis 03.03.2017 | Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Sie waren in Afghanistan oder im Kosovo im Einsatz, wurden in schwere Gefechte verwickelte, haben Kameraden sterben sehen. Für viele Bundeswehrsoldaten gehören Kriegseinsätze inzwischen zum Beruf. Doch nicht jeder kann die Erlebnisse schnell wieder vergessen, die Fälle von Posttraumatischen Belastungsstörungen nehmen zu: Soldaten leiden an Panikattacken, Schlafstörungen, Depressionen, finden nicht mehr zurück in den Alltag. Wer dienstunfähig wird und die Bundeswehr verlässt, muss jahrelang um sein Recht auf Entschädigung und Therapie kämpfen. Zermürbende Verfahren und absurde Gutachten sind die Regel statt Fürsorge des Dienstherrn.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: