Kontraste: V-Mann soll radikale Islamisten zu Anschlägen aufgehetzt haben | Video der Sendung vom 19.10.2017 21:45 Uhr (19.10.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Kontraste

V-Mann soll radikale Islamisten zu Anschlägen aufgehetzt haben

19.10.2017 | 8 Min. | Verfügbar bis 19.10.2018 | Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Eine vom Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen auf radikale Islamisten, unter ihnen der Terrorist Anis Amri, angesetzte Vertrauensperson soll Mitglieder der IS-nahen Abu Walaa-Gruppe zu Anschlägen animiert haben. Diesen Vorwurf erheben Rechtsanwälte sowie ein Augenzeuge erstmals exklusiv in Kontraste. Die Vertrauensperson, Kürzel VP01, soll auch logistisch für die Abu Wallah-Gruppe und besonders für Anis Amri eine bedeutende Rolle gespielt haben. So hat er Amri beispielsweise im Frühsommer 2016 extra nach Berlin gefahren, um dort in der Fussilet-Moschee radikale Islamisten zu treffen.

10 Bewertungen | Bewerten?
10 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: