Kowalski & Schmidt: Uwe Rada - Verliebt in Polen | Video der Sendung vom 27.01.2018 17:25 Uhr (27.1.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Buch von Uwe Rada (Quelle: rbb), Quelle: rbb

Kowalski & Schmidt

Uwe Rada - Verliebt in Polen

27.01.2018 | 5 Min. | Verfügbar bis 27.01.2019 | Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Uwe Rada ist Taz-Journalist und Osteuropaexperte. In seinen Texten, Aufsätzen und Reisereportagen baut er immer wieder Brücken zwischen Polen und Deutschland. Auch in seinem ersten Roman "1988" setzt er dies fort: In West-Berlin, einem Jahr vor dem Fall der Mauer, lernt der Hausbesetzer Jan die Polin Wiola kennen. Beide kommen aus unterschiedlichen Systemen und haben andere Wertevorstellungen. Trotzdem verlieben sie sich ineinander. Jan träumt von einer antikapitalistischen Welt, Wiola von einem unabhängigen Polen. Gemeinsam begeben sie sich auf einen Road Trip durch Polen und danach wird nichts mehr sein wie davor. Ein Buch über Liebe, Werte und den Kapitalismus.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: