Kowalski & Schmidt: Warschau: Tod eines "einfachen Mannes" | Video der Sendung vom 11.11.2017 17:25 Uhr (11.11.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bild von Piotr Szczęsny an einer Wand (Quelle: rbb), Quelle: rbb

Kowalski & Schmidt

Warschau: Tod eines "einfachen Mannes"

11.11.2017 | 6 Min. | Verfügbar bis 11.11.2018 | Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

"Ich hoffe, mit meinem Tod viele Menschen wachzurütteln", stand auf einem Flugblatt, das er verfasste. Der 54-jährige Piotr S. hat sich vor dem Warschauer Kulturpalast selbst in Brand gesteckt. Jede medizinische Hilfe kam zu spät, er erlag in einem Krankenhaus seinen schweren Verbrennungen. Seine Tat war politisch motiviert, er wollte damit gegen die antidemokratische Politik der konservativen Regierung protestieren. Als "einfacher Mann", schrieb er auf dem Bürgersteig, wollte er "nicht länger warten".

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: