Lokalzeit aus Bonn: Von der Legasthenikerin zur Autorin | Video der Sendung vom 22.01.2018 19:30 Uhr (22.1.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Elfriede Paulenz liest ein Buch, Quelle: WDR

Lokalzeit aus Bonn

Von der Legasthenikerin zur Autorin

22.01.2018 | 7 Min. | Verfügbar bis 22.01.2019 | Quelle: WDR

6 bis 10 Prozent der Kinder in Deutschland haben eine Lese-Rechtschreib-Störung (Legasthenie). In der Schule ist das für viele eine Bürde. Genauso hat das Elfriede Paulenz erlebt. Sie war Ärztin und trotz ihrer Probleme mit dem Lesen und Schreiben hat sie das geschafft, was sie sich immer erträumt hat. - Monique Neelissen, betroffene Mutter und im Vorstand vom LDL-NRW ("Lernwege bei Dyskalkulie und Legasthenie Landesverband NRW e.V."), erklärt, was man bei Legasthenie tun kann.

Darstellung: