Mein schönes Heim - Bauen, wohnen, staunen: Vom eiförmigen Gartenpavillon bis zum Luxusbaumhaus | Video der Sendung vom 22.03.2018 13:30 Uhr (22.3.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ein Luxusbaumhaus, Quelle: SWR

Mein schönes Heim - Bauen, wohnen, staunen

Vom eiförmigen Gartenpavillon bis zum Luxusbaumhaus

22.03.2018 | 45 Min. | UT | Verfügbar bis 07.03.2019 | Quelle: SWR

Ein abgefahrenes Luxusbaumhaus, ein spektakulärer, eiförmiger Gartenpavillon und eine 200 Jahre alte, neu designte Scheune: Das ist "Mein schönes Heim - Bauen. Wohnen. Staunen". Auch in der vierten Folge bereist Architekt Martin Schroth, Professor an der Hochschule Trier, die außergewöhnlichsten Bau- und Wohnprojekte im Südwesten. Für ganz besondere Ideen und Wohnpioniere geht es auch mal über die Landesgrenzen hinaus. Heute bis in die Schweiz. Denn hier bauen Nina Egli und ihre Freundin Helgard Worral ein Baumhaus der Extraklasse. Satte 100.000 Euro kostet ihr Traumprojekt. Während in Joachim Goedeckes 200 Jahre alter und neu designter Scheune der Holzwurm sein Unwesen treibt, baut Familie Djuren einen Gartenpavillon ohne Ecken. Alles selbst geplant und gezeichnet. Ob das gut geht?

2 Bewertungen | Bewerten?
2 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: