Monitor: "Konservative Revolution"? Wie die CSU mit ihrem Rechtskurs Stammwähler verprellt | Video der Sendung vom 11.01.2018 21:45 Uhr (11.1.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Alexander Dobrindt (15.11.2017), Quelle: dpa

Monitor

"Konservative Revolution"? Wie die CSU mit ihrem Rechtskurs Stammwähler verprellt

11.01.2018 | 7 Min. | Verfügbar bis 30.12.2099 | Quelle: WDR

Für CSU-Landesgruppenchef Dobrindt ist die Sache klar: Nach dem Absturz bei der Bundestagswahl müssen verlorene Wählerstimmen zurückgeholt werden - vor allem von der AfD. Deshalb will er seine Partei auf einen strammen Rechtskurs trimmen: Demonstrativ konservativ und hart gegen Flüchtlinge - alles für die absolute Mehrheit bei der Landtagswahl im Herbst. Aber selbst im traditionellen Bayern kommt die Knallhart-Rhetorik nicht überall an. Viele CSU-Wähler fühlen sich vor den Kopf gestoßen.

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Darstellung: