Morgenmagazin: Kommt die 28-Stunden-Woche? | Video der Sendung vom 15.11.2017 05:30 Uhr (15.11.17) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

28-Stunden-Woche, flexible Arbeitszeit, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Kommt die 28-Stunden-Woche?

15.11.2017 | 2 Min. | UT | Verfügbar bis 15.11.2018 | Quelle: WDR

Die IG Metall fordert in der beginnenden Tarifrunde die 28-Stunden-Woche. Jeder der 3,9 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie soll seine Arbeitszeit ohne Begründungszwang verkürzen können, wenn er oder sie das für nötig hält. Für maximal zwei Jahre solle man seine Wochenstunden auf 28 herabsetzen können und danach entweder in den Vollzeitjob zurückkehren oder eine neue Vereinbarung treffen dürfen.
Wird die Arbeitszeit reduziert, um beispielsweise Kinder zu betreuen oder Angehörige zu pflegen, solle es außerdem einen Entgeltausgleich geben.
Der junge Familienvater Mustafa Kalayas würde das gern in Anspruch nehmen. So hätte er mehr Zeit für seine Kinder.

Darstellung: