Morgenmagazin: Ausstellung "Bestandsaufnahme Gurlitt" | Video der Sendung vom 03.11.2017 05:30 Uhr (3.11.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ausstellung, Cornelius Gurlitt, NS-Raubkunst, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Ausstellung "Bestandsaufnahme Gurlitt"

03.11.2017 | 2 Min. | Verfügbar bis 03.11.2018 | Quelle: WDR

Eine Ausstellung zu einem düsteren Kapitel deutscher Geschichte ist ab heute in Bonn zu sehen: Bestandsaufnahme Gurlitt - Der NS-Kunstraub und die Folgen. Eine Ausstellung, die durchaus kontrovers gesehen wird. Die ausgestellten Werke wurden vor fünf Jahren unter spektakulären Umständen bei Cornelius Gurlitt beschlagnahmt. Sein Vater Hildebrand Gurlitt war einer der wichtigen Kunsthändler der Nazis.

Darstellung: