Morgenmagazin: Lage in Syrien: ein Überblick | Video der Sendung vom 23.02.2018 05:30 Uhr (23.2.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kampf um Ostgutha: nahezu völlige Zerstörung, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Lage in Syrien: ein Überblick

23.02.2018 | 2 Min. | UT | Verfügbar bis 23.02.2019 | Quelle: WDR

Sieben Jahre Krieg in Syrien. Die Weltgemeinschaft sieht zu. Der UN Sicherheitsrat konnte sich nicht auf einen Resolutionsentwurf für eine 30-tätige Feuerpause einigen.
Der jüngste Akt im Kriegsdrama: das Dauerbombardement von Ost-Ghuta nahe der Hauptstadt Damaskus - mit hunderten Toten und fast 2000 Verletzten allein seit dem vergangenen Wochenende.
Für uns in Deutschland ist die Lage unübersichtlich. Wer kämpft in Syrien eigentlich gegen wen und in welchen Gebieten? Grob zusammengefasst gibt es derzeit vor allem drei Brandherde. Das ist einerseits Ost-Ghuta bei Damaskus, dann natürlich der Dauer-Brennpunkt Idlib, der Landstrich im Norden, der nach wie vor von Rebellengruppen gehalten wird. Und auch die Region rund um Afrin im türkischen Grenzgebiet ist schwer umkämpft.

Darstellung: