Morgenmagazin: SPD-Politiker Annen für stärkere diplomatische Bemühungen | Video der Sendung vom 19.02.2018 05:30 Uhr (19.2.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Niels Annen, Quelle: ARD

Morgenmagazin

SPD-Politiker Annen für stärkere diplomatische Bemühungen

19.02.2018 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 19.02.2019 | Quelle: WDR

Der Außenpolitiker und SPD-Vorstandsmitglied Niels Annen fordert, dass Deutschland künftig verstärkt wieder dazu beiträgt, internationale Krisen diplomatisch lösen zu helfen. Der 44-Jährige erklärte: "Ich glaube, es ist wichtig, dass Deutschland eine Regierung bekommt, die voll handlungsfähig ist. Wir können es uns nicht leisten zuzuschauen, gerade bei der Frage Ukraine. Und wir haben einen diplomatischen Weg vorgezeichnet. Und es geht jetzt darum, dass er mit Leben erfüllt wird. Deswegen glaube ich, wer immer dann auch Außenminister wird, sich darum kümmert. Mit voller Kraft."<br><br>
Es gebe hohe Erwartungen an Deutschland bei der diplomatischen Krisenlösung. "Ich erinnere mich daran, als Frank-Walter Steinmeiner Außenminister war, wo es eine Shuttle-Diplomatie gab, beispielsweise um die Iraner und die Saudis an den Verhandlungstisch zu bringen. Und wir brauchen weiterhin eine diplomatische Lösung für Syrien." <br><br>
In den letzten Wochen und Monaten "waren wir sehr mit uns selber beschäftigt", kritisierte Annen. "Und insofern gibt es berechtigte Erwartungen, Deutschland muss die Diplomatie in den Mittelpunkt stellen."

Darstellung: