Morgenmagazin: US-Haushaltssperre: Mit "Shutdown" in die neue Woche | Video der Sendung vom 22.01.2018 05:30 Uhr (22.1.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Jan Philipp Burgard aus Washington, Quelle: WDR

Morgenmagazin

US-Haushaltssperre: Mit "Shutdown" in die neue Woche

22.01.2018 | 2 Min. | UT | Verfügbar bis 22.01.2019 | Quelle: WDR

Der US-Senat ringt um einen Kompromiss im Haushaltsstreit. Eine geplante Abstimmung wurde verschoben. Der Shutdown der Regierungsbehörden wird damit zu Wochenbeginn landesweit für alle spürbar werden.<br><br>
Ein weiterer Anlauf zur Beendigung der Haushaltssperre in den USA ist gescheitert. Damit starten die Vereinigten Staaten mit dem seit Samstag geltenden "Shutdown" der Regierung in die neue Woche. Ämter und Behörden bleiben damit heute ebenso geschlossen wie bundeseigene Museen, Zoos und andere Freizeiteinrichtungen. Etwa 850.000 Staatsbedienstete sind im Zwangsurlaub und erhalten kein Geld. Die Auswirkungen des Stillstands der Verwaltung werden daher landesweit zu spüren sein.

Darstellung: