NACHTCAFé: Gegen meinen Willen - von Übergriffen und sexueller Gewalt | Video der Sendung vom 17.11.2017 22:00 Uhr (17.11.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Michael Steinbrecher, Julie Göschl, Dr. Barbara Schweder und Jolanda Spiess Heglin (v.li.), Quelle: SWR

NACHTCAFé

Gegen meinen Willen - von Übergriffen und sexueller Gewalt

17.11.2017 | 90 Min. | Verfügbar bis 17.11.2018 | Quelle: SWR

Es ist der Alptraum jeder Frau auf dem abendlichen Heimweg: Der Täter schleicht sich aus dem Hinterhalt an und packt zu. Was dann kommt, brennt sich unauslöschlich ins Gedächtnis und ist der Beginn eines lebenslangen Leidensweges. Kaum ein Verbrechen hinterlässt in der Seele so tiefe Spuren wie eine Vergewaltigung. Es ist ein Vergehen, für das sich die Opfer nicht selten mehr schämen als die Täter, viele scheuen aus Angst die Anzeige bei der Polizei. Im Nachtcafé wird ausgesprochen, worüber lange ein Mantel des Schweigens gelegt wurde. Opfer und falsch Beschuldigte berichten von ihrem Leben danach, es geht um die Schwierigkeit der Beweispflicht und um die Frage: Wo hört ein nett gemeintes Kompliment auf und wo fängt sexuelle Belästigung an?

17 Bewertungen | Bewerten?
17 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: