Nachtcafé - Der Islam in unserem Alltag - wo ist das Problem | Video der Sendung vom 17.02.2017 22:00 Uhr (17.2.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Meriem Lebdiri, Michael Steinbrecher und Birgit Plechinger (v.li.), Quelle: SWR

NACHTCAFé

Nachtcafé - Der Islam in unserem Alltag - wo ist das Problem

17.02.2017 | 90 Min. | Verfügbar bis 18.02.2018 | Quelle: SWR

Kein Schweineschnitzel in Kantinen, Frauen mit Kopftüchern und bodenlangen Mänteln, Islamkunde als Schulfach der Glaube gilt zwar als Privatsache, dennoch ist er im Alltag nicht zu übersehen und nimmt Einfluss auf unsere Lebensgewohnheiten. Mehr als 4,7 Millionen Menschen muslimischen Glaubens leben mit uns. Sie gehören einer Religion an, die in unserem Alltag sichtbar ist. Wodurch sich aber so mancher geradezu provoziert fühlt. Die einen sprechen von einer Überfremdungswahrnehmung, die anderen von Rücksicht und Toleranz. So manchen überkommt das ungute Gefühl, dass sich in Zukunft der Glaube viel zu dominant in unserem Alltagsleben verankern könnte.

2 Bewertungen | Bewerten?
2 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: