TV - Live: Der 24/7 Livestream des Senders ONE (zeitgleiche Online-/Live-Übertragung des Fernsehsignals von ONE)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

ONE

ONE im Livestream

ONE rund um die Uhr, 24 Stunden live. Aus rechtlichen Gründen kann es vorkommen, dass einzelne Sendungen nicht live gestreamt werden dürfen. Dann zeigt der Player einen Pausenfilm. Der Stream ist nur innerhalb Deutschlands empfangbar.
Der Livestream hat eine Timeshift-Funktion zum zeitversetzten Sehen. Über die Zeitsteuerleiste am unteren Rand des Videofensters kann man bis zu dreißig Minuten im Livestream zurückspringen.

Programm

14:15
Mary's Music

JETZT

Fernsehschätze

14:55
kinokino

* "Justice League" ... und die überlangen Blockbuster In Hollywoods neuestem Superhelden-Abenteuer schließen sich Batman und Wonder Woman zusammen, um die Erde vor der nächsten nahenden Katastrophe zu bewahren. Batman-Darsteller Ben Affleck und Co. benötigen dafür zwei Stunden - obwohl die großen Blockbuster-Kandidaten mittlerweile oft viel länger dauern. Filmlängen von bis zu drei Stunden sind keine Seltenheit mehr, die großen Studios scheinen auf XXL gepolt zu sein. Was sind die Gründe für die überlangen Produktionen? Werden die Filme dadurch besser? kinokino spricht mit Kinobetreibern und Filmemachern. * Komödie unterhalb der Gürtellinie - "Fikkefuchs" Weniger korrekt kann es gar nicht zugehen. In der deutschen Komödie "Fikkefuchs" bekommt ein Möchtegern-Frauenheld (Jan Henrik Stahlberg) Besuch von seinem bis dato unbekannten Sohn (Franz Rogowski) und beide starten einen Streifzug zwischen Geschlechterkrieg und Frauenverachtung. Zumutung oder großer Wurf? kinokino stellt das provokante Werk vor und hat ein paar Fragen an die Macher von "Fikkefuchs". * Porträt eines Neugierigen - Der Dokumentarfilmer Wolfgang Ettlich "Er ist neugierig und hat Interesse an fast allem und jedem." Mit diesen Worten wurde auf den diesjährigen Hofer Filmtagen Wolfgang Ettlich der Filmpreis der Stadt Hof überreicht. Ettlich, der Ende Mai 70 Jahre alt wurde, blickt auf eine lange Laufbahn zurück: als Betreiber einer Kleinkunstbühne in München und Dokumentarfilmer. Er dreht Langzeitstudien und unterstützt die Schwabinger Theaterszene. kinokino porträtiert den nimmermüden Kreativen. * Iranische Gesellschaftskritik als Animation - "Teheran Tabu" Wie wachsen junge Frauen in einem Land auf, das ihnen keine Freiheiten lässt? Der gebürtige Iraner Ali Soozandeh geht mit seiner einstigen Heimat hart ins Gericht - und nutzt die Motion Capture-Tricktechnik, um eine tragische Geschichte zwischen Gottesstaat und Aufbegehren zu erzählen. Ein Interview mit Regisseur Soozandeh in kinokino.

15:10
Zwei irre Spaßvögel

Seit zwei Wochen ist der 16-jährige Tristan (Stéphane Bierry) aus Paris verschwunden - gemeinsam mit seiner etwas älteren Freundin Michèle (Florence Moreau). Seine Mutter Christine (Anny Duperey) erfährt zwar von Michèles Vater (Maurice Barrier), dass sich die beiden in Nizza aufhalten, doch an einer Suche ist er nicht interessiert. Die verzweifelte Mutter kommt deshalb auf eine verrückte Idee: Sie erzählt ihrem einstigen Liebhaber Jean Lucas (Gérard Depardieu), dass er einen Sohn habe und bittet ihn, bei der Suche zu helfen. Jean lehnt ab, da er als Journalist gerade an einem spektakulären Fall von Casino-Kriminalität recherchiert. Christine gibt nicht auf und ruft bei Francois (Pierre Richard) an, einer anderen Jugendliebe. Der immer leicht depressive Ex-Lehrer will sich gerade das Leben nehmen, doch die Nachricht, er habe einen Sohn, weckt seine Lebensgeister. Begeistert begibt er sich nach Nizza, um Tristan zu suchen. Dort ist im Zuge seiner Recherchen auch Jean eingetroffen, der sich nun doch um "seinen"

16:40
Lindenstraße (1044)

Die Lindenstraße @ ONE

17:10
Lindenstraße (1045)

Die Lindenstraße @ ONE

Darstellung: