Quarks: Warum der Kampf gegen schlechte Gewohnheiten so schwer ist | Video der Sendung vom 20.02.2018 21:00 Uhr (20.2.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Illustration: schlechte Gewohnheiten sind im Unterbewusstsein verankert, Quelle: WDR

Quarks

Warum der Kampf gegen schlechte Gewohnheiten so schwer ist

20.02.2018 | 2 Min. | Verfügbar bis 20.02.2023 | Quelle: WDR

Gewohnheiten brennen sich im Unterbewusstsein fest und werden dann automatisch abgerufen, sobald ein bestimmter auslösender Reiz auftaucht. Leider gilt das auch für schlechte Gewohnheiten, die wir eigentlich loswerden wollen. Dagegen helfen nur Strategien, die das Unterbewusstsein austricksen. Denn das Hirn ist durchaus in der Lage, neue Gewohnheiten zu erlernen - wenn die Belohnung stimmt. Autor/-in: Mathias Tertilt

Darstellung: