Reportage & Dokumentation: Die Story im Ersten: OP gelungen – Patient tot | Video der Sendung vom 14.03.2016 22:45 Uhr (14.3.16) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Jedes Jahr sterben in Deutschland bis zu 40.000 Menschen, weil sie sich während eines Krankenhausaufenthalts mit Keimen infiziert haben., Quelle: WDR/Längengrad Filmproduktion

Reportage & Dokumentation

Die Story im Ersten: OP gelungen – Patient tot

14.03.2016 | 44 Min. | UT | Verfügbar bis 14.03.2017 | Quelle: Das Erste

Jahr für Jahr infizieren sich rund eine Million Patienten in Deutschland an Krankenhaus-Keimen. Bis zu 40.000 Menschen sterben daran, so die Schätzung der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene. Die Gefahr wächst durch neue Keime, gegen die kein Antibiotikum hilft. Mediziner und Gesundheitspolitiker schlagen Alarm. Zwar wurde das Infektionsschutzgesetz verschärft und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat noch einen 10-Punkte-Plan nachgelegt - doch die Probleme sind längst nicht behoben. Der Blick hinter die Kulissen unserer Krankenhäuser zeigt ein erschreckendes Bild: Tagtäglich werden die gesetzlichen Vorschriften missachtet - und alle Beteiligten wissen das. "Wir verstoßen gegen das Gesetz", so sagt uns ein leitender Krankenhausarzt, "weil es zu wenig Pflegepersonal gibt, um die wichtigen Hygienevorschriften auch einzuhalten."

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

Darstellung: