Sternstunden-Adventskalender: Deutsches Stiftungszentrum Cystinose (Pate: Alexander Huber) | Video der Sendung vom 22.12.2017 03:10 Uhr (22.12.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Illu: Sterntaler im Wald | Bild: colourbox.com, Montage: BR, Quelle: colourbox.com, Montage: BR

Sternstunden-Adventskalender

Deutsches Stiftungszentrum Cystinose (Pate: Alexander Huber)

22.12.2017 | 3 Min. | Verfügbar bis 22.12.2018 | Quelle: © Bayerischer Rundfunk

Eines von 100.000 Kindern erkrankt in Deutschland an Cystinose, einer erblich bedingten Krankheit, die Nieren und Augen schädigt, und die meist noch vor dem Erwachsenenalter zum Tode führt. Das Leben der jungen Patienten ist bis dahin bestimmt von Dialyse, Transplantationen, Therapien, Krankenhausaufenthalten, Operationen und Ähnlichem. Weil die Krankheit so selten ist, wurde sie meist erst entdeckt, wenn die Kinder schon geschädigt waren. Nun kann man mit einem Neugeborenen-Bluttest sofort feststellen, ob die Krankheit bei einem Säugling vorliegt. Behandelt man dann schnell, kann den Kindern viel Leiden erspart werden. Sternstunden beteiligt sich an den Laborkosten für dieses Verfahren. Als Sternstunden-Pate für dieses Projekt konnte Bergsteiger Alexander Huber gewonnen werden.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: