Stilbruch: "Kunst durch Kredit" - Über den größten Kunstdeal in der NS-Zeit | Video der Sendung vom 19.11.2017 22:25 Uhr (19.11.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Buch "Kunst durch Kredit" (Quelle: rbb), Quelle: rbb

Stilbruch

"Kunst durch Kredit" - Über den größten Kunstdeal in der NS-Zeit

19.11.2017 | 4 Min. | Verfügbar bis 19.11.2018 | Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

In der Berliner Geschäftszentrale der Dresdner Bank lagerten während der NS-Zeit tausende Kunstgegenstände, verpfändet von privaten Sammlern - viele davon Juden. 1935 verkaufte die Bank die Kunstwerke an den Staat Preußen. Es war der größte Kunstdeal der Nazizeit.  

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: