kulturmatinée: Der Sänger Rainhard Fendrich | Video der Sendung vom 20.08.2017 08:15 Uhr (20.8.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Rainhard Fendrich singt am Mikrofon, Quelle: SWR

kulturmatinée

Der Sänger Rainhard Fendrich

20.08.2017 | 60 Min. | Verfügbar bis 19.08.2018 | Quelle: SWR

Rainhard Fendrich - mit Ohrwürmern wie "Macho Macho" oder "Es lebe der Sport" holt er insgesamt 16mal Platin sowie 4mal Gold. 1985 erhält Rainhard Fendrich den österreichischen Musikpreis, den Amadeus, in der Kategorie "Bester Komponist". Das Multitalent behauptet sich ebenfalls als Schauspieler und als Fernsehmoderator. Dafür wird er mit Preisen wie dem "Romy" ausgezeichnet. In 200 Vorstellungen von "Jesus Christ Superstar" steht Rainhard Fendrich im Theater in Wien auf der Bühne. In den 90er Jahren moderiert er "Herzblatt", "Nix is fix" und "Alles ist möglich - Die Zehn-Millionen-Show". Geboren wurde Rainhard Fendrich 1955 in der Kulturstadt Wien. Zum ersten Mal auf der Bühne steht er nicht als Sänger, sondern als Theaterschauspieler. 1980 unterschreibt er seinen ersten Plattenvertrag. Mit "Strada del sole" landet er wenig später einen Sommerhit und schafft damit den großen Durchbruch. In den folgenden 25 Jahren veröffentlicht der Austro-Pop-Star 26 Platten.

2 Bewertungen | Bewerten?
2 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: