neuneinhalb - das Nachrichtenmagazin für Kinder: Transgender – Wie Florian zu Flora wurde | Video der Sendung vom 27.02.2016 08:25 Uhr (27.2.16)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Malin und Flora, Quelle: Das Erste

neuneinhalb - das Nachrichtenmagazin für Kinder

Transgender – Wie Florian zu Flora wurde

27.02.2016 | 10 Min. | Verfügbar bis 27.02.2021 | Quelle: WDR

Junge oder Mädchen, was bedeutet das eigentlich? Ist man ein Junge, nur weil man mit einem Penis geboren wurde? Oder ist man in jedem Fall ein Mädchen, weil einem irgendwann Brüste wachsen? Für die meisten Menschen ist das genau so: Sie werden in einem Jungen- oder in einem Mädchenkörper geboren und leben dann ihr ganzes Leben zufrieden in dieser Rolle. Eben als Junge oder als Mädchen. Aber was, wenn man zum Beispiel als Junge auf die Welt gekommen ist, sich aber wie ein Mädchen fühlt?
Malin trifft Flora. Flora hieß früher Florian, aber schon als kleiner Junge fühlte Florian sich wie ein Mädchen. Vor 2 Jahren hat Flora sich entschieden, als Mädchen zu leben. Jetzt fühlt sie sich nicht mehr nur wie eins, sie sieht auch so aus: Haare, Klamotten, alles an ihr wirkt weiblich. Nur ihr alter Konfirmationsanzug, der stammt noch aus der Zeit von Florian und ist ihr ein Dorn im Auge. Aber nicht mehr lange. Malin und Flora bringen ihn zu einer Damenschneiderin. Was die daraus zaubert? Und wie Flora heute als Mädchen lebt? Das zeigt dir diese Folge von neuneinhalb.

Mehr aus der Sendung

Darstellung: