zur Sache Rheinland-Pfalz!: Zur Sache Rheinland-Pfalz vom 1.2.2018 | Video der Sendung vom 01.02.2018 20:15 Uhr (1.2.18) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Moderatorin Britta Krane, Quelle: SWR

zur Sache Rheinland-Pfalz!

Zur Sache Rheinland-Pfalz vom 1.2.2018

01.02.2018 | 45 Min. | UT | Verfügbar bis 01.02.2019 | Quelle: SWR

Moderation: Britta KraneRedaktion: Andreas HeerwigGefährlicher Seitenwind - Wenn Lastwagen plötzlich umkippenFast jeder kennt die Kräfte, die wirken, wenn eine Windböe das Fahrzeug trifft und es an den Fahrbahnrand oder in Richtung Straßenmitte drückt. Dabei kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Besonders gefährlich ist starker Seitenwind in Baustellen mit stark verengten Fahrspuren. Lastzüge kommen in den Baustellen leicht ins Schlingern und werden so zur Gefahr für überholende Fahrzeuge. Wie stark auch modernste Lastwagen gefährdet sind, zeigt sich jetzt bei den Winterstürmen. Derzeit vergeht kaum eine Woche ohne Nachrichten und Bilder über umgestürzte Lastwagen. Mit leichter Fracht oder bei Leerfahrten können sich LKW-Gespanne bei kräftigem Seitenwind regelrecht aufschaukeln. Der Anhänger kann dann sogar bei langsamer Fahrt umstürzen und die Zugmaschine mitreißen. Für den Fahrer und die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer ist das lebensgefährlich. Oft sind die betroffenen Autobahnen dann für Stunden gesperrt. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es regelrechte Hotspots für Seitenwind-Unfälle: etwa bei Alzey, auf der A61, in der Südpfalz oder im Norden auf der A3. Verkehrsexperten fordern deshalb Windschutzwände und Warnsysteme. Jetzt gibt es in Rheinland-Pfalz erste Pilotversuche. "Zur Sache"-Reporter Wolfgang Heintz war mit Experten für Seitenwind auf den Autobahnen des Landes unterwegs. Er wollte genau wissen, warum sogar modernste Lastwagen bei starkem Seitenwind gefährdet sind und wie man die Unfallgefahr senken kann.Protestkundgebung in Kandel - Wer sind die Organisatoren des sogenannten "Frauenbündnis" und welche Rolle spielt die rechte Szene?Tagelang wurde im Internet zu einer Demonstration durch Kandel aufgerufen. Als Veranstalter trat das "Frauenbündnis Kandel" auf. Man wolle damit gegen angeblich verbreitete "Gewalt, Unsicherheit, Ratlosigkeit" und "Zukunftslosigkeit" protestieren. Doch wer steht dahinter? Am Sonntagnachmittag folgten dem Aufruf rund 1000…

1 Bewertung | Bewerten?
1 Bewertung | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: