Das Interview mit Sebastian Coe in voller Länge