Ein Katastrophenjahr für den Wald

Ein Katastrophenjahr für den Wald - Standbild

Ein Katastrophenjahr für den Wald

09.11.2018 Unser LandBR Fernsehen

Dort, wo der Borkenkäfer in den Wäldern Kahlschlagflächen hinterlassen hat, müsste jetzt im Spätherbst neu gepflanzt werden. Aber das ist nicht möglich, der Waldboden ist ausgetrocknet, die Jungpflanzen verdursten. Die Waldbauern warten bis zum Frühjahr und hoffen, dass es nächstes Jahr nicht so heiß und trocken wird. Heuer sind mancherorts während des Hitze-Sommers bis zu 80 Prozent der Baum-Setzlinge verdörrt.

Video verfügbar bis:
09.11.2023 ∙ 16:28 Uhr