Urteil am Nürnberger Oberlandesgericht macht Betroffenen Hoffnung