Denis Scheck empfiehlt: Michael Fehr "Simeliberg"

Denis Scheck empfiehlt: Michael Fehr "Simeliberg"

06.09.2015 DruckfrischDas Erste

Radikal, ein großer Lesespaß und ein Stück Weltliteratur. All das trifft auf "Simeliberg" zu, das erste Buch das Denis Scheck nach der Sommerpause empfiehlt. In dem Krimi hat der 1982 geborene Autor Michael Fehr das Märchen von Gier und Geld in unsere Gegenwart übersetzt. Die Ausgangslage: Ein Deutschschweizer namens Anatol Griese muss einen verdrucksten Alpenbauern namens Schwarz aus seinem abgelegenen Haus abholen, weil Zweifel an dessen geistiger Zurechnungsfähigkeit entstanden sind. Die anderen Dorfbewohner haben den schrulligen Bauern im Verdacht, seine Frau ermordet zu haben...