Grüner Klimaexperte Hofreiter: Klimaziele 2030 wären zu schaffen gewesen

Grüner Klimaexperte Hofreiter: Klimaziele 2030 wären zu schaffen gewesen

09.01.2018 MorgenmagazinDas Erste

Über die Klimapolitik konnten sich die Sondierer der GroKo schnell einigen. Die gesteckten Ziele scheinen nicht mehr erreichbar. Dazu sagte der grüne Fraktionschef Anton Hofreiter: "Man hätte sie (die Klimaziele) schaffen können. Auch wenn’s nicht einfach geworden wäre, weil die vergangene Große Koalition wenig dafür getan hat. (…) <br><br>Man hätte insbesondere bei den schmutzigen Kohlkraftwerken anfangen müssen, so wie es sich sich andeutete, das es so in den Jamaika-Verhandlungen zu vereinbaren gewesen wäre. Und dann hätte man natürlich auch im Verkehrsbereich, im Gebäudebereich, im Landwirtschaftsbereich ein paar Dinge anpacken müssen." <br><br> Um die Klimaschutzziele wirklich einhalten zu wollen, bleibe nicht mehr viel Zeit, so Hofreiter weiter. Je mehr schmutzige Kohlekraftwerke zu Beginn des Kohleausstiegs abgeschaltet würden, desto mehr Zeit habe man am Ende.

Video verfügbar bis:
09.01.2019 ∙ 22:59 Uhr