Künstliche Intelligenz: Längst keine Zukunftsvision mehr

Künstliche Intelligenz: Längst keine Zukunftsvision mehr

10.01.2018 MorgenmagazinDas Erste

Künstliche Intelligenz ist vielschichtig. Dr. Florian Röhrbein hat Robotermodelle entwickelt, die z. B. an größere Mäuse erinnern, um sich über den Körper dem Verhalten von Lebewesen von natürlicher oder künstlicher Intelligenz anzunähren. <br><br> Im Rahmen des "Human Brain Project" entwickeln die Forscher große Gehirnsimulationen. "Insgesamt sind das sehr aufregende Zeiten", sagte Dr. Röhrbein. "Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Und das zu recht. (…) Aber wir sollten nicht außer Acht lasen, dass ganz viel künstliche Intelligenz in Software steckt, in Produkten, die jeder von uns täglich benutzt."

Video verfügbar bis:
10.01.2019 ∙ 22:59 Uhr