Warum Wohnen unter dem Strich nicht teurer wird

Warum Wohnen unter dem Strich nicht teurer wird

06.06.2018 PlusminusDas Erste

Laut Medienberichten geben Millionen Haushalte 30 Prozent und mehr ihres Bruttoeinkommens für Miete aus. Schaut man auf die Statistik, beträgt der Wohnkostenanteil der Deutschen nur 17 Prozent. Wie passt das zusammen?

Video verfügbar bis:
06.06.2019 ∙ 21:59 Uhr