Migrantenstadl: Die etwas andere Heimat auf der Biennale in Wiesbaden

Migrantenstadl: Die etwas andere Heimat auf der Biennale in Wiesbaden

23.08.2018 hauptsache kulturhr-fernsehen

Die Aktivistin Tunay Önder verwandelt die Wartburg, eine Außenspielstätte des Wiesbadener Staatstheaters, während der Biennale zehn Tage lang augenzwinkernd in einen "Migrantenstadl". Hier sollen die Perspektiven derer hörbar werden, die gerne als fremd eingestuft werden, obwohl sie längst selbstverständlicher Teil der Gesellschaft sind.

Video verfügbar bis:
23.08.2019 ∙ 21:30 Uhr