Cybercrime

Cybercrime

01.10.2018 defactohr-fernsehen

Patientendaten, medizinische Befunde, Röntgenbilder,- all das wird heutzutage digital gespeichert. Hinzu kommen medizinische Geräte, wie vernetzte Insulinpumpen, Intensivbeatmungs- oder Anästhesiegeräte - auch sie können angegriffen und manipuliert werden. Mehr Digitalisierung bietet mehr Angriffsflächen für Hacker. So werden Krankenhäuser immer häufiger Opfer von Cyberattacken. Um sich vor diesen zu schützen müssen Krankenhäuser viel Geld in ihre IT-Sicherheit stecken. Eine Gießener Klinik war bereits sich testen zu lassen. defacto durfte dabei sein.

Video verfügbar bis:
02.10.2019 ∙ 11:58 Uhr