Immer weniger Ärzte bieten Schwangerschaftsabbrüche an

Immer weniger Ärzte bieten Schwangerschaftsabbrüche an - Standbild

Immer weniger Ärzte bieten Schwangerschaftsabbrüche an

23.08.2018 KontrasteDas Erste

In ganz Niederbayern gibt es nur noch einen Arzt, der ungewollt Schwangeren hilft. Will eine Frau in Trier abtreiben, muss sie bis ins Saarland fahren. Immer öfter geraten Frauen in Not, weil immer weniger Ärzte Abtreibungen machen. Der Grund:  Die "Abtreibungsärzte" der 68er-Bewegung sind in Rente. Und die nächste Generation will den Kampf mit den Abtreibungsgegnern offenbar nicht mehr austragen. Denn sie werden bedroht und stigmatisiert.

Video verfügbar bis:
22.08.2019 ∙ 22:00 Uhr