Kontraste: Der lange Arm des GRU | Video der Sendung vom 10.01.2019 21:15 Uhr (1.1.2019)

Der lange Arm des GRU - Standbild

Der lange Arm des GRU

10.01.2019 Kontraste Das Erste

Cyberattacken, Putschversuche und auch Giftmord werden dem russischen Militärgeheimdienst GRU zugeschrieben. GRU Agenten sollen in Großbritannien den Ex-Agenten Skripal vergiftet und in Montenegro einen Staatsstreich geplant haben. Bei ihren Aktionen unterlaufen den russischen Agenten offenbar aber auch immer wieder spektakuläre Fehler, wie zuletzt in den Niederlanden, wo ein Hacker-Team des GRU festgenommen worden ist. Und: Der lange Arm des GRU reicht auch nach Deutschland.

Bildquelle · Rundfunk Berlin-Brandenburg

Video verfügbar bis:
09.01.2020 ∙ 23:00 Uhr