Abrupte Diabetes-Therapie schadet den Augen

Abrupte Diabetes-Therapie schadet den Augen

12.09.2018 rbb PRAXISrbb Fernsehen

Diabetiker müssen akribisch darauf achten, ihren Blutzucker in Schach zu halten. Ist der dauerhaft zu hoch, schädigt das kleinste Blutgefäße. Im Auge kann das zu Netzhaut-Einblutungen und der Bildung instabiler Gefäße führen. Diabetesbedingte Augenschäden sind bei den 40-80-jährigen häufigste Ursache von Blindheit. Doch eine neue Studie zeigt nun: Wer hohen Blutzucker zu rabiat bekämpft, schadet den Augen zusätzlich.

Video verfügbar bis:
11.09.2019 ∙ 22:00 Uhr