Schätze der Welt: Ruinenstätte Delphi (Apollonheiligtum), Griechenland, Folge 241 | Video der Sendung vom 30.06.2015 05:35 Uhr (3.6.2015)

Ruinenstätte Delphi (Apollonheiligtum), Griechenland, Folge 241 - Standbild

Ruinenstätte Delphi (Apollonheiligtum), Griechenland, Folge 241

30.06.2015 Schätze der Welt SWR Fernsehen

Über tausend Jahre war das Heiligtum in Delphi Anlaufstelle Ratsuchender aus der ganzen antiken Welt. Könige und einfache Bürger begaben sich zum 'Nabel der Welt', um die Pythia um ein Orakel zu bitten. Die Seherin stand in direkter Verbindung mit Apollo, einem für damalige Verhältnisse überaus fortschrittlichen Gott. Hatte er doch z.B. die Erinnyen, die Rachegöttinnen, für abgesetzt erklärt. Statt der üblichen Blutrache verkündete er schon im 5. Jahrhundert vor Chr. Ideale wie Toleranz, Barmherzigkeit, Rechtstaatlichkeit. Zum Kulturdenkmal ist nicht nur der Apollontempel mit dem »Orakel von Delphi« erklärt worden, sondern auch das Theater, die Kerna- und die Kastalische Quelle, das Gymnasion und das Heiligtum der Athena Pronaia.

Bild: SWR/Telepool

Mehr aus der Sendung