Wird Rheinland-Pfalz zu einem Nichtschwimmer-Land?

Wird Rheinland-Pfalz zu einem Nichtschwimmer-Land?

23.08.2018 Zur Sache Rheinland-PfalzSWR Rheinland-Pfalz

17 Menschen sind in diesem Sommer in Rheinland-Pfalz ertrunken. Viele in Badeseen und den großen Flüssen, vor allem in Rhein und Mosel. Besonders gefährdet sind Kinder. Die meisten von ihnen - rund 60 Prozent - können heutzutage gar nicht oder nur wenig schwimmen und sie haben es wohl auch nie richtig gelernt. Den Kommunen geht das Geld aus und Schwimmbäder müssen schließen. Und der Schwimmunterricht entfällt an immer mehr Schulen.

Video verfügbar bis:
23.08.2019 ∙ 18:28 Uhr