Monitor: Integration von Flüchtlingen: Katastrophe ausgeblieben | Video der Sendung vom 14.09.2017 19:45 Uhr (14.9.2017)

Integration von Flüchtlingen: Katastrophe ausgeblieben - Standbild

Integration von Flüchtlingen: Katastrophe ausgeblieben

14.09.2017 Monitor Das Erste

"Überforderung", "Überfremdung", "Wir saufen ab!" Mit drastischen Hilferufen wehrten sich deutsche Kommunen vor zwei Jahren gegen die Zuweisung von Flüchtlingen. Seitdem unternimmt die Bundesregierung alles, um Zuwanderung nach Deutschland zu stoppen. MONITOR besuchte Borna in Sachsen, die Stadt, die pro Kopf mit am meisten Flüchtlinge aufnahm und Ascheberg in Westfalen, wo man sich 2015 für fast handlungsunfähig erklärte. Mit überraschendem Ergebnis: Beide Städte sind mit den Flüchtlingen sehr gut klar gekommen. Nur von der Bundesregierung fühlen sie sich im Stich gelassen.

Bildquelle: dapd