"Genugtuung" für den Österreicher Adi Hütter