Werner Weidenfeld zum Bürokratiewahn der EU

Werner Weidenfeld zum Bürokratiewahn der EU

11.10.2016 QuarksWDR Fernsehen

Immer wieder steht die EU in der Kritik, sie gebe zu viel Geld für ihre Bürokratie aus. Die Ausgaben für die Verwaltung und die Gehälter der EU-Beamten seien viel zu hoch. Vergleicht man die Ausgaben mit den Verwaltungskosten der deutschen Bundesregierung, wirken die EU-Kosten aber eher gering: Die EU gibt 2016 rund 9 Milliarden Euro und die deutsche Bundesregierung etwa 15 Milliarden Euro für ihre Verwaltung aus. Ist das zu viel? Quarks & Co fragt den EU-Experte Werner Weidenfeld.

Video verfügbar bis:
11.10.2021 ∙ 19:00 Uhr